On
Ausgabe vom Mi, 11.10.2017
SEITENANSICHT
Arrow_left
- 1/12 -
Arrow_right

Sonntag: Feilschen im Freibad

Herbstflohmarkt im „Moskau“ am 15. 10. – Anfahrt mit dem Bus am bequemsten, 25 000 kamen 2016

2653813

Osnabrück (eb) – Statt  Sonnenbaden ist auf den  Liegewiesen des Moskaubades jetzt wieder Stöbern, Feilschen, Kaufen und Verkaufen angesagt: Am kommenden Sonntag (15. 10., 9–16 Uhr) findet der große Herbst flohmarkt auf dem Gelände des Freibades statt – eine der beliebtesten Veranstaltungen im Jahreskalender.

Nachdem im Vorjahr die bisherige Rekordanzahl von 25 000 Besuchern gezählt wurde, haben sich die Stadtwerke auch diesmal wieder auf großen Andrang eingerichtet. So treten beispielsweise bereits ab 6 Uhr Einbahnstraßenre-
gelungen auf der „Limberger Straße“ und der „Sandstraße“ in Kraft.

An dem Markt können sich ausschließlich private Händler beteiligen, teilen die Stadtwerke mit. „Eine Anmeldung für den Flohmarktstand ist nicht erforderlich, aber ein frühes Kommen sichert die besten Plätze“, erklärt Moskaubad-Leiterin Sonja Koslowski.

Das Team des Moskaubades beteiligt sich wieder mit einem eigenen Stand, an dem allerlei Schwimmbadfundsachen für den Kinderschutzbund Osnabrück verkauft werden. U. a. befinden sich vergessene Schwimmflügel, Handtücher, Taucherbrillen und vieles mehr im Angebot. Die Fundsachen werden nach Gewicht verkauft: Pro Kilo werden 2,50 Euro berechnet, ab einer Menge von 10 Kilo sinkt der der Preis auf 2 Euro pro Einheit. „Den Erlös aus dem Fundsachenverkauf stiften wir traditionsgemäß an den Kinderschutzbund, der damit unter anderem ein Projekt zur Förderung der Schwimmfähigkeit von Kindern im Grundschul alter unterstützt“, sagt Koslowski.

Schwimmen ist übrigens dennoch möglich: Das Hallenbad kann am Sonntag wie gewohnt von 7 bis 17 Uhr besucht werden. Für den Flohmarkt wird kein Eintritt verlangt, der Spielplatz „Dschungelpfad“ kann kostenlos genutzt werden.

Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass der Flohmarkt bequem mit dem Bus zu erreichen ist (die Linie 92 bedient die Haltestelle „Moskaubad“, die Linien 51/52 die Haltestelle „Laischaftsstraße“). Die Einbahnstraßenregelungen gelten von 6 bis 17 Uhr, auf der Limberger Straße ab der Einmündung „Wüstenstraße“ in Richtung „Feldstraße“ und auf der „Sandstraße“ aus Richtung „Limberger Straße“ bis zur „Rehmstraße“.


Zoom_min
Zoom_max
Ausgabe als PDF speichern
Ausgabe als PDF öffnen
Seite als PDF speichern
Seite als PDF öffnen
Originalansicht Artikel per eMail verschicken Artikel ausdrucken
Loader