On
Ausgabe vom So, 26.06.2016
SEITENANSICHT
Arrow_left
- 1/26 -
Arrow_right

Deutschland heute mit Boateng gegen die Slowakei

2559504
 Lille (eb/tl)  – Es war ein Abend zum Vergessen. Vor vier Wochen ging die Deutsche Fußballnationalmannschaft gegen das ambitionierte Team der Slowakei mit 1:3 förmlich unter. Heute (18 Uhr) stehen sich die beiden Mannschaften im EM-Achtelfinale in Lille erneut gegenüber. War die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw damals bei der blamablen Vorstellung in Augsburg mit Blitz, Donner und Starkregen noch stark ersatzgeschwächt, dürfte der Weltmeistertrainer heute aus den Vollen schöpfen können. Nachdem der Einsatz von Innenverteidiger Jérôme Boateng zunächst fraglich war, gab der Bundestrainer gestern Entwarnung: „Im Grunde genommen hat die Wade heute gehalten. Er hatte keine Probleme, er hat alles absolviert. Er wird morgen spielen“. Torwart Manuel Neuer warnt derweil vor dem Start in die K.o.-Runde davor, den Gegner zu unterschätzen: „Zu sagen, es ist nur die Slowakei, ist falsch“, so Neuer. Martin Škrtel, Abwehrchef der Slowaken, hat keine Angst vor dem Weltmeister. Wie die Löw-Elf düpiert werden kann, habe sein Team schon bewiesen. Macht die deutsche Nationalelf heute allerdings den Gegner nass, wartet im Viertelfinale bereits eine ganz große Hürde. Dann geht es gegen den Sieger der Partie Italien gegen Spanien.  
 Mehr im Sport   dpa-Archivfoto  

Zoom_min
Zoom_max
Ausgabe als PDF speichern
Ausgabe als PDF öffnen
Seite als PDF speichern
Seite als PDF öffnen
Originalansicht Artikel per eMail verschicken Artikel ausdrucken
Loader