On
Ausgabe vom So, 14.02.2016
SEITENANSICHT
Arrow_left
- 1/20 -
Arrow_right

Mengas Durststrecke endet in Nachspielzeit – VfL 1:0

2483904
Kiel (hech) – Die Fans skandierten „Auswärtssieg, Auswärtssieg“ und der Schütze des goldenen Treffers in der Nachspielzeit konnte sein Glück kaum fassen! Addy Menga (Foto, l.) sorgte gestern für den schmeichelhaften 1:0-Erfolg des Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück im Duell mit dem gastgebenden und chancenreicheren Rivalen Holstein Kiel.
Der Treffer war der erste des zuletzt von seinem Trainer leicht kritisierten Publikumslieblings in der laufenden Dritt liga-Saison. „Es war ein glücklicher Sieg mit einem glücklichen Lucky Punch“, gestand Joe Enochs nach den 90 Minuten. Kiel, so der Coach, sei über weite Strecken überlegen gewesen. „Aber meine Mannschaft hat heute einen fabelhaften Charakter gezeigt“. Weil die SG Sonnenhof Großaspach (0:3 gegen Mainz II), der 1. FC Magdeburg (0:0 gegen Fortuna Köln) und Preußen Münster (0:1 gegen Halle) patzten,  gewinnt der VfL als Vierter Hoffnung. Mehr im  Sport 

Zoom_min
Zoom_max
Ausgabe als PDF speichern
Ausgabe als PDF öffnen
Seite als PDF speichern
Seite als PDF öffnen
Originalansicht Artikel per eMail verschicken Artikel ausdrucken
Loader